Debattenbeitrag

Arbeit – Leben – Fortschritt: Progressive Ideen für die Arbeitswelt von morgen

Fachdiskussion des DenkraumArbeit mit Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig
Foto: Susie Knoll/ SPD (l.) - BMAS (r.)

Am 17. November fand in den Räumlichkeiten der Friedrich-Ebert-Stiftung in Berlin die Fachdiskussion des DenkraumArbeit statt. Anlass der Veranstaltung ist die Präsentation der 10 Müggelseer Thesen des DenkraumArbeit, die vorgestellt und anschließend gemeinsam mit Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales, sowie Manuela Schwesig, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, diskutiert wurden.


Der DenkraumArbeit ist ein gemeinsames Dialogprojekt der Friedrich-Ebert-Stiftung und des Progressiven Zentrums. Seit Anfang 2014 erarbeiten hier ehrenamtlich rund 100 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft, Politik, Gewerkschaften, Wirtschaft und Verbänden Antworten auf die Herausforderungen einer Arbeitswelt im Wandel. Auf der Fachdiskussion „Arbeit – Leben- Fortschritt: Progressive Ideen für die Arbeitswelt von morgen“ wurden die Ergebnisse dieses Dialogprozesses einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Highlights der Fachdiskussion sind in diesem Video festgehalten


Das Programm zur Fachdiskussion finden Sie hier.

Die Highlights der Fachdiskussion können Sie hier noch einmal im Video verfolgen.

Fotoimpressionen von der Veranstaltung gibt es hier.

Wie ZEIT Online darüber berichtete lesen Sie hier.









Veranstaltungsdatum

17. November 2015


Ort

Berlin